Cookies

Cookie-Nutzung

Shisha Tabak im Test & Vergleich 2018

Shisha TabakWir machen es uns zur Aufgabe, die besten und im Trend liegenden Shisha Tabak Sorten genauer unter die Lupe zu nehmen. In kurzen zeitlichen Abständen werden an dieser Stelle neue Reviews über die vielfältigen Wasserpfeifen Tabak Sorten erscheinen. Dabei gehen wir systematisch nach einem vordefinierten Schema vor, so dass die Vergleichbarkeit der einzelnen Tabaksorten gewährleistet bleibt.
Was gibt es hier?
  • über 100 beliebte & gute Tabaksorten!
  • immer den leckersten Shishatabak
  • 11 Testberichte
  • Geschmack, Rauchentwicklung & Feuchtigkeit auf dem Prüfstand

Den besten Shisha Tabak finden

Start Now Blueberry & Banana

Start Now Blueberry & Banana

Setup

Geraucht wird mit einer Amy Deluxe, dass Setup setzt sich zusammen aus Amy Tonkopf, das besondere an diesem Kopf ist allerdings der Aufbau. Nicht wie üblich sind die Löcher unten im Kopf angebracht, sondern Sie bestehen aus 4 x 3 Löchern welche im Dreieck ca. 1cm unterhalb vom Rand in der Seitenumrandung angebracht sind, sodass keine Molasse verloren geht. Desweiteren wird mit 3 Tom Cocochas Gold Bricos und Amy Kamin gedampft.

Aufmachung

Der Tabak kommt in einer stylischen schwarzen runden Dose daher, welche mit ihrem „Metallic Look“ Effekt wirklich gelungen aussieht. Der Tabak hat eine saftig rote Farbe und ist erfreulicherweise wirklich fein geschnitten. Es finden sich kaum kleine „ästchen“ wie man es von anderen Herstellern üblicherweise gewohnt ist.

Geschmack

Blueberry & Banana, der Tabak schmeckt wirklich sehr Stark nach Blaubeere die Banane spielt hierbei eine eher untergeordnete Rolle, ist aber dennoch deutlich zu erkennen. Vergleichen lässt sich der Geschmack des Tabaks, vorallem der des Blaubeeranteils mit einem Energie Drink eines namenhaften Herstellers – Rockstar SuperSours Blue Rasperry.

Rauchentwicklung

Nach kurzer Anrauchphase entwickelt der Tabak einen sehr soliden Rauch, welcher auch nach 45 Minuten noch „dick & dicht“ ist.
Wenn man allerdings die 60 Minuten Rauchzeit überschritten hat, lassen die Nebelschwaden allmählich nach und der Tabak verliert an Geschmack.
Im Test hat der Tabak dennoch zu keine Zeitpunkt gekratzt oder nach Kohle geschmeckt.

Feuchtigkeit

Inpunkto Feuchtigkeit kann der Tabak allerdings nicht ganz überzeugen. Er ist eher ein wenig klebrig als wirklich feucht.
Was aber wiederum dem Rauchergebniss keinerlei Ablass tut.

Preis/Leistung

13.90€ für 200g Tabak ist ein mehr als fairer Preis für einen Tabak der mindestens 45 Minuten wirklich gut schmeckt und Raucht.

Ich sage, Daumenhoch für Blueberry & Banana. Weiterso Start Now!

Start Now Blue Detox Blizzard

Start Now Blue Detox Blizzard

Setup

Ich rauche mit meiner Amy Heavy Shay in grün mit Click System und dem dazu farblich passenden Amy Aluminium Mundstück und Silikonschlauch. Als Kopf verwende ich den Standard Tonkopf, den ich in der Höhe gekürzt habe, mit dem Hassan Pascha 7.0 und 4 Tom Cocobrico Gold.

Aufmachung

Die neuen Sorten kommen in der üblichen schwarzen 200 Gramm Dose von Start Now. Im Gegensatz zu den alten 250 Gramm Dosen haben die neuen ein innen liegendes Gewinde. Der Aufkleber des Blue Detox Blizzard sieht sehr frostig aus. Es sind Blaubeeren und Minze zu sehen, die von Eiswürfeln und einem blauen Hintergrund umringt sind. Des weiteren ist eine lila Eiskugel zu sehen, die vermutlich Blaubeergeschmack haben soll.

Geschmack

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger riecht man den Start Now Blue Detox Blizzard schon sehr gut durch die Plastikfolie. Sofort kommt einem eine schon leider eher stechende Menthol/Minze Duftwand entgegen, in der die Blaubeere fast gänzlich untergeht. Nachdem man nun erstmal wieder durchgeatmet hat und der Tabak etwas ausgedünstet hat, erkennt man die süß-herbe Blaubeere im Hintergrund.

Während des Rauchen setzt sich der Trend des Geruchs leider fort. Anfangs nur Menthol und Minze zu schmecken, die jedoch sehr lecker ist und nur Anfangs minimal sticht und drückt im Hals. Wenn der Tabak jedoch gut auf Temperatur ist kommt die Blaubeere immer besser gegen die Frische an. Nach ca. 15-20 Minuten Rauchdauer schmeckt man eine sehr leckere und natürliche Blaubeere im Hintergrund. Das Verhältnis lässt sich ca. 80:20 für die frische Menthol/Minze Note darstellen. Ich persönlich hätte mir etwas mehr Blaubeere gewünscht, aber auch so ein leckerer Tabak, vor allem für alle Minze Fans da draußen!

Rauchentwicklung

An der Rauchentwicklung gibt es, wie zu erwarten war, recht wenig zu meckern. Die Start Now Tabake glänzen durch die Bank weg mit guten Raucheigenschaften. Einziger Kritikpunkt bei der Blue Detox Blizzard Sorte ist das leichte Kratzen im Hals. Wie schon beim Geruch ist die Menthol/Minze Note so extrem, dass es grade am Anfang etwas unangenehm ist den Tabak zu rauchen.

Feuchtigkeit

Im Gegensatz zu dem Summer Fruit Twist ist der Blue Detox Blizzard ein klein wenig trockener, sodass keine überflüssige Molasse in der Tüte zurück bleibt. Es lässt sich jedoch vermuten, dass die Feuchtigkeit zwischen jeder Dose etwas unterschiedlich sein kann.

Preis/Leistung

Die Blizzard Reihe hält ihre Qualitätsverbesserung bei. Im Gegensatz zu den alten Produktionen ist der Tabak feiner geschnitten und enthält weniger störende Ästchen. Diese Merkmale machen ihn perfekt für den Kopfbau und gleichen den 50 Gramm Defizit zu den alten Produktionen mit Qualität wieder aus.

Start Now Summer Fruit Twist Blizzard

Start Now Summer Fruit Twist Blizzard

Der Tabak Hersteller Start Now hat pünktlich zum Sommer eine neue Tabak Reihe auf den Markt gebracht. Wir testen für euch, ob diese neuen Sorten genau das richtige für ein Köpfchen am Pool oder Strand sind.

Setup

Ich rauche wie immer mit meiner Amy Heavy Shay mit Click System und dem dazu passenden Amy Alumundstück und Silikonschlauch. Als Kopf verwende ich den Standard Tonkopf, den ich in der Höhe gekürzt habe, mit dem Hassan Pascha 7.0 und 4 Tom Cocobrico Gold.

Aufmachung

Die neuen Sorten kommen in der üblichen schwarzen 200 Gramm Dose von Start Now. Im Gegensatz zu den alten 250 Gramm Dosen haben die neuen ein innen liegendes Gewinde. Das Design des Aufklebers ist in einem gelb-orange gehalten und zeigt eine Wassermelone, eine Honigmelone und Pfirsiche. Dazu ist noch eine Blüte zur Dekoration abgebildet und im Vordergrund mehrere Eiswürfel, da die neuen Sorten alle einen „ICE“ Geschmack haben sollen.

Geschmack

Durch die 2 Lagen verschweißte Plastikfolie ist der Geruch nur schwer zu identifizieren, aber es riecht lecker fruchtig. Nachdem der Tabak in eine Lock n Lock Dose umgepackt war und etwas Luft zum atmen hatte konnte man schon eher einzelne Noten um Geruch erkennen. Eine süße Wassermelone, dazu der typische Geruch einer Honigmelone und eine herbe Pfirsich Note. Abgerundet wird das ganze durch den kühlen Menthol Geruch, der das Früchtetrio sehr frisch wirken lässt.

Nachdem der verkürzte Tonkopf schnell angeraucht ist, entfaltet der Tabak sehr schnell seinen vollen Geschmack. Die Wassermelone bringt eine spritzige Süße rein, die leicht an ein Wassermelonen Kaugummi erinnert. Die Honigmelone tut das was sie am besten kann; identisch zum Geruch schmecken. Der Pfirsich ist etwas im Hintergrund, gibt aber den beiden anderen Geschmacksrichtungen zusammen mit der Menthol Note die perfekte Frische. Rundum ein sehr ausgewogener Tabak und für Freunde des kühlen Obstgeschmacks eine klare Kaufempfehlung.

Rauchentwicklung

Die Rauchentwicklung entfaltet sich recht schnell und lässt keine Wünsche offen. Der Rauch ist schön dicht und strahlend weiß. Einziges Manko, das leider viele „ICE“ Sorten haben, ist, dass die Menthol Note für besonders Anfänger oft ein unangenehmes drücken zur Folge hat, sodass keine Monster Wolken möglich sind.

Feuchtigkeit

Der Tabak ist für meinen Geschmack leider etwas zu feucht. Die Molasse ist zwar gut eingezogen, jedoch läuft beim Auspacken die Molasse an der Folie herunter. Diese überschüssige Molasse tritt aber nicht nur bei Start Now auf, sondern auch bei vielen anderen Herstellern im Tabaksegment.

Preis/Leistung

Das Preis/Leistungsverhältnis hat bei Start Now leider nachgelassen, da die neuen 200 Gramm Dosen im Verhältnis zu den alten 250 Gramm Dosen teurer sind. Dieses Merkmal hatte Start Now im Vergleich zu anderen Herstellern hervorgehoben. Die Qualität des Tabaks ist jedoch bei neueren Produktionen etwas besser, insbesondere bei der Art des Schnitts.

Fumari Island Papaya

Fumari Island Papaya

Nach einer leider etwas längeren Pause in unserer US-Serie kommt heute für euch das neue Review und zwar mit dem Fumari Island Papaya. Sehr wenige Hersteller wagen sich an die Papaya, aber Fumari ist bekannt für Geschmäcker, die sich nicht jeder Hersteller zutraut.

Setup

Heute rauche ich für euch mit meiner neuen Amy Heavy Shay mit Click System und dem dazu passenden Amy Alumundstück und Silikonschlauch. Als Kopf verwende ich den Standard Tonkopf mit dem Kaya Birdhunter und 4 Tom Cocobrico Gold.

Aufmachung

Die Verpackung des Fumari ist einmalig und jedem aus der Shisha Szene wohlbekannt. Ein relativ schlichter schwarzer Zipper mit dem grünen Logo und dem unverwechselbaren Slogan „STRIKINGLY FRESH“ in weißer Schrift lassen bei vielen Shisha Rauchern die Herzen höher schlagen. Das jedoch markanteste Merkmal der Fumari Verpackung ist das Sichtfenster auf den Tabak in der unteren linken Ecke der Packung. Dieses einmalige Design ermöglicht es die Qualität und Feuchtigkeit des Tabaks schon vor dem Kauf unter die Lupe zu nehmen.

Geschmack

Öffnet man nun endlich den schwarzen Zipper, strömt einem sofort ein süßlich tropischer Duft in die Nase, den man nicht sofort zuordnen kann, aber sofort als absolut lecker empfunden wird. Ist erstmal die erste nasale Erleuchtung vorbei findet man eine leichte herbe Note in dem Geruch, die so riecht als würde man sich eine Papaya direkt unter die Nase halten.

Sind die Kohlen nun endlich durch geglüht, kann man endlich den Geschmack erleben. Jeder Zug steht in keinster Weise dem Geruch nach! Ein vollmundiger, frischer tropischer Geschmack mit einer herben Note im Hintergrund, als ob man in eine Papaya reinbeißt. Für einen Fruchttabak weist er eine unglaubliche Übereinstimmung zwischen Geruch und Geschmack auf, das zu seiner hohen Geschmacksbewertung führt. Leichte Abzüge gibt es aber dadurch, dass der Tabak nach ca. 45 min Rauchdauer die süßlich frische Note verliert und die herbe Note mehr und mehr dominiert.

Rauchentwicklung

Durch den von Fumari verwendeten Virginia Tabak ist der Rauch sehr leicht und angenehm. Die annähernd perfekte Feuchtigkeit sorgt für eine sehr gute und dichte Rauchentwicklung, sodass der Tabak in der Kategorie mit den Besten locker mithalten kann.

Feuchtigkeit

Die Feuchtigkeit des Tabaks kann man ja schon wie gesagt vor dem Kauf erkennen, was ich sehr positiv finde. Vor sowie nach dem Auspacken wird man fest stellen, dass der Tabak eine gute Feuchte hat. Er steht zwar in einer kleinen Pfütze, aber das finde ich nicht schlimm, denn so hat er ein paar Reserven sollte er länger offen bleiben.

Preis/Leistung

Bei allen von uns getesteten US Tabaksorten ist zu beachten, dass diese steuerlich korrekt importiert werden müssen und somit zu den Tabakpreisen weitere Umkosten entstehen. Um eine vergleichbare Bewertung zu schaffen, werden diese Kosten nicht in dieser Rubrik berücksichtigt.

Fumari kostet wie die meisten US-Tabak Sorten 10$ auf 100 Gramm – also ca. 9 € -, was im Vergleich zu deutschen Sorten etwas teurer ist, jedoch bekommt man von Fumari eine ausgezeichnete Qualität geboten und Sorten, die einzigartig sind.

Fantasia Surfer on Acid

Fantasia Surfer on Acid

Setup

Ich rauche wie gewohnt mit meiner Amy 630 und einem Silikonschlauch mit Twirl Glasmundstück. Als Kopf verwende ich den Standard Tonkopf mit dem Kaya Birdhunter und 4 Cocobuzz Kohlen von Starbuzz.

Aufmachung

Die weltbekannten schwarzen Fantasia Dosen sind aus hartem Plastik und dadurch sehr solide und vor allem dicht! Natürlich ist der Tabak ready to smoke. Die Fantasia Dosen sind überwiegend schwarz mit einer Liste aller Sorten auf der Rückseite. Auf der Vorderseite der Sorte Surfer on Acid sind eine Welle und ein Surfer zu sehen ; wie unerwartet. Der Surfer ist blau und die Welle geht von blau über grün, gelb bis hin zu orange die gesamte Farbpalette durch. Der darunter geschriebene Slogan „Guaranteed to Leave You Twisted“ macht einen echt neugierig.

Geschmack

Der Geruch war fast genau so wie man ihn bei der exotischen Kombination erwartet hätte. Eine cremige Kokosnuss Note mit einem leichten Alkoholgeruch und dazu eine säuerlich-süße Ananas. Die beiden Gerüche passen wirklich wunderbar zusammen und sind nichts alltägliches vom Laden um die Ecke.

Der Geschmack steht dem Geruch in keinster Weise nach. Der Tabak riecht und schmeckt absolut identisch und wird damit dem Ruf eines Fantasia Tabaks würdig. Die Ananas Note überwiegt leicht in Kombination mit der Alkohol Note des Kokosnuss Rums. Das cremige Aroma rundet den Geschmack perfekt ab, da er sonst zu herb und säuerlich wäre. Gibt man dem Tabak mehr Hitzen dominieren die herben Noten mehr. Ich könnte den Tabak zwar nicht jeden Tag rauchen, aber er ist verdammt lecker.

Rauchentwicklung

Dieser Tabak ist keine Nebelmaschine. Er raucht zwar gut und absolut zufrieden stellend, aber da hätte man vom hoch gelobten US Tabak mehr erwarten dürfen. Im Gegensatz zu dem von uns getesteten Tonic Euphoria hat er klar das Nachsehen und verliert in der Kategorie Punkte.

Feuchtigkeit

Die Feuchtigkeit bei diesem Fantasia ist optimal. Der Boden der Dose ist kein Schwimmbad, aber auch keine Wüste. Die Molasse ist wunderbar in den Tabak eingezogen, sodass in einem Tonkopf nicht alles in die Bowl läuft.

Preis/Leistung

Bei allen von uns getesteten US Tabaksorten ist zu beachten, dass diese steuerlich korrekt importiert werden müssen und somit zu den Tabakpreisen weitere Umkosten entstehen. Um eine vergleichbare Bewertung zu schaffen, werden diese Kosten nicht in dieser Rubrik berücksichtigt.

Die Kosten betragen ca. 9€ pro 100 Gramm, jedoch bekommt man für den Preis ein unvergleichliches Aroma und eine fast schon legendäre Tabakmarke. Als passionierter Shisharaucher sollte man sich mal einen Fantasia gönnen!

Tonic Euphoria

Euphoria

Setup

Ich rauche wie gewohnt mit meiner Amy 630 und einem Silikonschlauch mit Twirl Glasmundstück. Als Kopf verwende ich den Standard Tonkopf mit dem Kaya Birdhunter und 4 Cocobuzz Kohlen von Starbuzz.

Aufmachung

Der Tabak kommt in einer 100 Gramm Metall Dose zu euch nach Hause und ist wie jeder Tabak aus den USA natürlich ready to smoke. Der Tabak ist einfach eingeschweißt, jedoch ist das Plastik sehr robust und dick, sodass es vollkommen ausreicht. Das Design der Sorte Euphoria wird von lila und pink dominiert mit einer grünen Blume in der Ecke.

Gelagert wird er, wie jeder meiner Tabaksorten, in Lock&Lock Dosen, die auf dem Bild auf unserer Facebook Seite zu sehen sind.

Geschmack

Ich war sehr gespannt auf den Geschmack von diesem Tabak. Hinter der Sorte Euphoria soll sich eine 4-fach Melonenmischung verbergen, die man aber beim Riechen nicht wirklich definieren kann. Man kann zwar einige Ansätze der Honig- sowie Wassermelone erkennen, aber nicht den kompletten Geruch entschlüsseln.

Beim Rauchen schmeckt der Tabak sehr ähnlich dem Geruch. Zwar immer noch leider nicht entschlüsselbar, aber sehr sehr lecker und anders als jeder andere Tabak, den ich bis heute geraucht habe. Eine leicht herbe Note kommt während des Qualmens etwas stärker durch, was ich auf den Grundtabak zurück führe. Diese herbe Note rundet den sonst eher süßen Geschmack perfekt ab.

Rauchentwicklung

Die Rauchentwicklung ist bei diesem Tabak etwas ganz besonderes. Der Rauch ist sehr dicht und fühlt sich feucht an, jedoch stört das in keinster Weise das Rauchverhalten. Man kennt das ein bisschen aus dem Bad, wenn man heiß duschen war und man dann durch den Mund einatmet. So einen Rauch hatte ich noch bei keinem Tabak und ist auch nicht mit verschiedenen Iced Sorten zu vergleichen. Ein absolutes Erlebnis!!

Feuchtigkeit

Auch wenn durch die dunkel grüne bis schwarze Farbe eher schwer zu erkennen, ist der Tabak wunderbar von Molasse voll gesogen. Der relativ feine Schnitt macht den Kopfbau sehr einfach, jedoch besitzt der Tabak einen hohen Honig Anteil, wodurch der Kopfbau zum klebrigen Abenteuer werden kann.

Preis/Leistung

Bei allen von uns getesteten US Tabaksorten ist zu beachten, dass diese steuerlich korrekt importiert werden müssen und somit zu den Tabakpreisen weitere Umkosten entstehen. Um eine vergleichbare Bewertung zu schaffen, werden diese Kosten nicht in dieser Rubrik berücksichtigt.

Der Tabak ist mit ca. 9€ pro 100 Gramm nicht gerade ein günstiger Vertreter, jedoch rechtfertigt er seinen Preis recht gut. Das außergewöhnliche Rauchverhalten sollte man sich dann doch mal etwas kosten lassen!

Ottaman Sweets Frucht BonBon

Setup

  • Shisham 615 Retro 2.0
  • Silikonschlauch mit Shisham Skinny Mundstück
  • normaler Tontopf (unglasiert)
  • Tabak bis zum Rand gefüllt
  • Hassan Pascha 3.0 Kaminaufsatz
  • 3-4 Kohlen (beim Rauchen variiert)(Herstellerangabe)

 

Aufmachung

Schwarze Plastikdose mit Schraubverschluss, scheint ziemlich dicht zu sein.
Rosarote Aufkleber mit Sorte, Hersteller und weiteren Informationen.

Geschmack

Durch den mit eingemischten Burley Tabak gibt es direkt eine leicht herbe Note.
An sich schmeckt der Tabak ziemlich gut, recht fruchtig und nicht so süß, wie der Geruch vorgibt. Der Tabak kommt recht gut an Nimm2-Bonbons ran.

Rauchentwicklung

Überdurchschnittlich gut. Sehr dichte und große Rauchschwaden.

Feuchtigkeit

Absolut feucht genug zum Rauchen, nicht zu nass. Der Tabak ist mit seiner Feuchtigkeit für Kaminköpfe vorgesehen und läuft darin auch am besten.

Preis/Leistung

Dem Tabak muss man tatsächlich verdammt viel Hitze geben, damit er gut läuft (soll bei der kommenden Produktion geändert werden, sodass man nicht all zu viel Hitze benötigt). Mit dem wirklich sehr feinen Tabak, der auf mich wie eine Art Brei wirkt (nicht klebrig, sondern so fein, dass man einfach den Eindruck bekommt) kann man ganz leicht seine Köpfe bauen, wobei ich meine Probleme im HotShotRT hatte, kann allerdings auch an mir liegen.

Insgesamt ist der Tabak einfach richtig gut gelungen, sehr intensiv, schmeckt nach dem was angegeben wird, einfach top.

Ich kann dem Tabak leider keine 1 geben, da dazu noch etwas mehr nötig wäre aber ne 2++ ist drin, ganz knapp an der 1 vorbei, klare Kaufempfehlung meinerseits

Al Fakher Cigar/Vanille

Al Fakher

Setup

In diesem Review rauchen wir mit einer Amy NPC mit 2 Silikonschläuchen und Colonial Glasmundstücken. Der Tabak kommt in den zum Brohood Phoenix dazugehörigen Tonkopf. Bei diesem Kopf kann man beim Bau eigentlich nicht viel falsch machen, somit ist der Kopf auch für Anfänger geeignet. Die verwendeten Kohlen sind 4 Tom Coco Gold Briccos. Nach dem Anrauchen wird die vierte Kohle runter genommen und bei nachlassender Rauchentwicklung wieder drauf gelegt.

Aufmachung

Die Verpackung des Tabaks ist die klassische Al Fakher Dose. Die Dosen an sich sind leider nicht luftdicht, weshalb wir den Tabak nach dem Mischen von Cigar und Vanille in eine Lock &Lock-Dose umgefüllt haben, wo dieser dann luftdicht aufbewahrt werden kann. Beim Schnitt hingegen kann man nicht meckern. Auf der Dose des Cigar’s sieht man eine rauchende Zigarre auf einem „Aschestein“ liegen. Die Dose des Vanille Tabaks ist mit zwei weißen Vanilleblüten und, genau wie der Cigar, mit der Al Fakher üblichen Pfeife rechts neben dem Geschmack geschmückt. Beim Geruchstest gehen unsere Meinungen aus einander. Für den einen riecht der fertig gemischte Tabak nach Vanille und Schokolade, wobei man die Vanillenote stärker raus riecht. Für den Anderen riecht der Tabak einfach nur nach Weihnachten. 😉

Geschmack

Geschmacklich hebt sich dieser Tabak unserer Meinung nach stark von anderen Tabaksorten ab, denn dieser Geschmack ist wirklich unbeschreiblich.  Neben der unbeschreiblichen Cigar-Note, welche den undefinierbaren Geschmack ausmacht, schmeckt man klar die Vanille heraus. Wer einen außergewöhnlichen Tabak testen möchte, sollte diesen auf jeden Fall ausprobieren. Jedoch sei gesagt, dass wir dieses Review auf den ausländischen Al Fakher beziehen.

Mischverhältnis

In unserem Fall hatten wir ein Mischverhältnis von 70/30, also 70% Cigar und 30% Vanille. Weitere typische Mischverhältnisse sind 60/40 oder 50/50. Alle dieser Variationen haben wir ebenfalls schon probiert. Jedes Mischverhältnis hat seinen eigenen Geschmack, jedoch bleibt der klassische Cigar-Vanille-Geschmack stets vorhanden. Probiert am besten einfach selber, was euch am besten schmeckt.

Rauchentwicklung

Die Rauchentwicklung ist auf Grund der perfekten Feuchte bombastisch. Der Rauch ist schön weiß, dicht und intensiv.

Feuchtigkeit

Die Feuchtigkeit des Tabaks ist wirklich hervorragend. Das Verhältnis ist wirklich perfekt abgestimmt, der Tabak ist nicht zu feucht und versaut euch somit das Wasser in der Bowl, sondern lässt sich angenehm und ohne große Sauerei rauchen.

Preis/Leistung

Bevor wir zum Preis kommen, sollten wir jedoch erwähnen, dass dieser Tabak schwerer zu bekommen ist als andere. Diesen könnt ihr nämlich nicht im Tabakladen eures Vertrauens kaufen. Wir beziehen diesen immer über diverse Kontakte aus Facebook-Gruppen.

Nun zum Preis: Dieser Tabak ist auf Grund des Cigar’s, welcher schwer zu bekommen ist, etwas teurer als üblicher Al Fakher Tabak. Häufig wird der Tabak zum Preis von 20€ pro 200g gehandelt. Der relativ hohe Preis wird aber durch den außergewöhnlichen, jedoch guten Geschmack und allen Punkten gerechtfertigt.

Wer also mal etwas außergewöhnliches probieren will, sollte schleunigst zusehen, dass er mal einen Shot oder mehr zwischen die Finger bekommt.

Start Now Frozen Mellue Blue

Start Now Frozen Mellue Blue

Setup

In meinem Review rauche ich mit meiner Amy 630 und einem Silikonschlauch mit Twirl Glasmundstück. Als Kopf verwende ich den Standard Tonkopf mit dem Kaya Birdhunter und 4 Cocobuzz Kohlen von Starbuzz.

Aufmachung

Der Frozen Mellue Blue von Start Now wird in schwarzen 250 Gramm Dosen geliefert die einigermaßen dicht sind. Die leichte Undichtigkeit ist aber nicht weiter schlimm, da der Tabak doppelt eingeschweißt ist und damit absolut luftdicht ist. Das Etikett zeigt eine blaue Honigmelone und Blaubeeren, welche sich zum Teil in Eisblöcken befinden.

Mein Lagerungstipp sind Lock&Lock Dosen, da diese mehrfach verwendbar sind, 100% dicht halten und unzerstörbar sind, auch wenn sie etwas teurer in der Anschaffung sind als Zipper.

Geschmack

Der leckere Geschmack entspricht 1:1 dem sehr intensivem Geruch, den man sofort nach dem Öffnen des Tabaks riecht. Der Geruch ist jedoch leicht chemisch und sticht leicht in der Nase, deswegen dort Abzüge in der Bewertung. Der Geschmack beim Rauchen weist diese negative Eigenschaft jedoch nicht mehr auf und ist eine abgerundete Sache zwischen Honigmelone, Blaubeere und der frischen Frozen Note. Die Honigmelone steht klar im Vordergrund, während die Blaubeere zusammen mit der frischen und dezenten Menthol Note den Geschmack beim Ausatmen dominiert.

Rauchentwicklung

Bei der Rauchentwicklung muss sich der Start Now nicht verstecken. Durch seine geringe Hitze Empfindlichkeit lassen sich wunderschöne Wolken qualmen, die ins obere Mittelfeld schweben.

Feuchtigkeit

Meiner Meinung nach hat der Tabak genau die richtige Feuchtigkeit. Er ist wunderbar durchzogen und vollgesaugt von Molasse und hat ein paar flüssige Reserven. Die Molasse steht nicht in großen Pfützen am Boden, was ich sehr gut finde, da ich ungerne für überschüssige Molasse Geld ausgebe.

Preis/Leistung

Wie bei allen anderen schon getesteten Start Now Sorten (Cactus Lime und Frozen MiGrape) ist der Preis von 14,90€ für 250 Gramm Tabak einfach unschlagbar. Für mich ist es eines der besten Preis/Leistungs Verhaltnissen auf dem deutschen Tabakmarkt. Von mir aus eine klare Kaufempfehlung, besonders für Honigmelonen Fans und diejenigen, die jetzt im Herbst gerne ein Stück frischen Sommer zurück haben möchten.

Start Now Frozen Migrape

Setup

In unserem heutigen Review setzt sich unser Setup zusammen aus einer Amy Zuri 660. einem Silikonschlauch und einen Finliner von Caesar . Den Tabak füllen wir in einen Brohood Phoenix. Für eine ordentliche Hitzeentfaltung sorgen 3 Naturkohlen der Marke Babylon.

Aufmachung

Ihr erhaltet den Frozen Migrape in einer schwarzen Kunststoffdose. Gefüllt mit 250gr. rotem, feuchten Tabak. Der Schnitt ist nicht die Bombe. Dennoch lässt sich der Tabak sehr gut im Kopf verarbeiten und rauchen. Auf der Verpackung der Dose befindet sich im Hintergrund ein Ice Cube. Davor sieht man Minzblätter i.V.m. grünen Trauben. Beim Geruchtstest fällt leider die Minznote stark ab, kaum wahrzunehmen – aber je nach Gusto können hier Minzliebhaber sicherlich noch ein wenig Minztabak dazu mischen.

Geschmack

Geschmacklich überzeugt der Frozen Migrape. Die Traube schmeckt man wirklich erstklassig heraus. Wie vorahnend bereits beim Geruchtstest festgestellt, geht auch beim Tasting die Minze unter. Dennoch übertrifft der Tabak von Start Now unserer Meinung den Adalya Traube Minze. Wer nicht auf einen guten Traubeflavour verzichtet möchte, der ist mit dem Kauf dieses Tabaks gut beraten.

Rauchentwicklung

Die Rauchentwicklung ist auch hier wieder hervorragend. Intensiver, dichter Rauch erwartet Euch beim Konsum dieses Tabaks. Auch für Laien sehr gut geeignet zum Ringe qualmen.

Feuchtigkeit

Feuchtigkeit ist wirklich gut. Der rote mittelmäßig geschnitte Tabak schwimmt nicht, ist aber auch nicht zu trocken. Kein lästiges Nachfeuchten, ready to smoke. Ab damit in die Pipe und Spaß haben!

Preis/Leistung

Mit 14,90€ für 250gr ist das Preis- Leistungsverhältnis natürlich hervorragend. Nicht umsonst ist der Start Now Tabak gegenwärtig in jedem Shishashop ein Renner. Wer als

Start Now Cactus Lime

Genauer unter die Lupe genommen wird Cactus Lime von Start Now. Es kann durchaus unterstellt werden, dass Start Now gegenwärtig zu einer der beliebtesten Tabakmarken innerhalb der Shishagemeinde zählt.

Denn durch seinen hervorragend Geschmack und seinem doch eher geringen Preis von 14,90€ pro 250gr zeigt er ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis auf. Ferner ist die Rauchentwicklung überdurchschnittlich und ein lästiges Anfeuchten entfällt. denn der Tabak ist ready to smoke.

Setup

In unserem heutigen Review setzt sich unser Setup zusammen aus einer Amy Zuri 660 und einen importierten ägyptischen Schlauch mit Cobra Mündstück. Wir benutzen einen Phoenix Brohood Tontopf mit Sieb. Für genügend Hitze sorgen 3 Naturkohlen der Marke Babylon.

Aufmachung

Geliefert wird Euch der Cactus Lime von Start Now in einer 250gr Dose aus schwarzem Kunststoff, welche mit einem Etikett der entsprechenden Sorte beklebt ist. Das Etikett zeigt im Hintergrund eine Limette und davor ein Cowgirl, einen bärtigen Kaktus und Ice Cubs, auf.

Geschmack

Schmeckt wirklich lecker nach Zitrusfrüchten, gefolgt von einem anderen nicht wirklich zu definierenden Aroma – dies soll wohl Kaktus sein. Ferner versteckt sich im Abgang noch eine cremige Note. Weißt entfernt leichten Geschmack vom Social Smoke Voltage auf. Viele vergleichen diesen Tabak auch gerne mit dem hoch im Kurs stehenden Al Mahmood Cactus Lemon. Geschmacklich unter´m Strich wirklich zu empfehlen.

Rauchentwicklung

Die Rauchentwicklung kann sich wirklich sehen lassen. Kein Drücken beim Ziehen und dichter intensiver Rauch.

Feuchtigkeit

Über die Feuchtigkeit lässt sich wirklich nicht meckern. Generell weißt Start Now sowieso eine mehr als ausreichende Feuchtigkeit auf. Ihr müsst nicht mit Molasse oder Glycerin nachfeuten. Cactus Lime von Start Now ist ready to smoke.

Preis/Leistung

Mit 14,90€ für 250gr ist das Preis- Leistungsverhältnis wirklich mehr als ordentlich. Gerade auch für Shishabeginner zählt der Cactus Lime mit seinem doch eher geringen Preis zu einer adäquaten Alternative. Für uns ein sehr interessanter und wohlschmeckender Tabak, welcher zum einen immer in unserem Inventar vorhanden ist und auch zahlreich Anwendung findet. Von unserer Seite klare Kaufemfehlung!

Disclaimer: Die Bewertung des Tabaks spiegelt nur die subjektive Empfindung der Tester wieder. Geschmäcker sind bekanntlich sehr verschieden und individuell. Die Devise lautet: selber testen! 

Inhaltsverzeichnis

nach oben